Suche
Bobi
Aufenthaltsort:
Pflegestelle in der Slowakei
Dort seit:
01.05.2016
Rasse:
Mischling
Farbe:
weiß
Geburtsdatum:
ca. 05.2008
Größe:
45-50
Kastriert:
bei Ausreise
Bobi ist versorgt, werden Sie Pate für einen anderen Hund:Bobi ist versorgt, werden Sie Pate für einen anderen Hund:Bobi ist versorgt, werden Sie Pate für einen anderen Hund:Bobi ist versorgt, werden Sie Pate für einen anderen Hund:Bobi ist versorgt, werden Sie Pate für einen anderen Hund:
 

Bobi - Gemütlicher Hundemann sucht entspannten Alltag

Beschreibung lesen

UPDATE 11.03.2019

Bei Bobi wurden leider Tumore im Maul- und Rachenbereich festgestellt. Daher ist die Entscheidung gefallen, dass der ältere Herr nicht mehr vermittelt wird, sondern für immer in seiner Pflegestelle bleiben darf. Wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn Sie Bobi unterstützen möchten, mittels Geld- oder Sachspenden oder sogar einer Patenschaft, damit er sein restliches Leben ungestört genießen kann. Einen kurzen Abriss Bobis turbulenter Lebensgeschichte können Sie unten lesen!


Bobi hat lange Zeit zusammen mit seinem Hundekumpel bei einem Obdachlosen gelebt, der sich, im Rahmen seiner Möglichkeiten, rührend um die zwei gekümmert hat. Mit Erlaubnis der Eigentümer hat er in einem leerstehenden Haus mit seinen Hunden Unterschlupf gefunden, bis das Haus verkauft werden sollte und Herrchens Situation sich erneut verschärfte. Nun musste er sich schweren Herzens von seinen geliebten Vierbeinern trennen. Bobi und sein Freund Rudy mussten immerhin nicht ins Tierheim, sondern bekamen einen gemeinsamem Platz in einer Pflegestelle.
Aber wir wünschen uns nach wie vor, dass die beiden ein Zuhause finden, in dem sie bis ans Ende ihrer Tage glücklich sein dürfen. Bobi ist ein älterer Rüde, der, man kann es gut auf den Bildern erkennen, am liebsten im Schatten vor sich hin döst. Auf sportliche Betätigung legt Bobi keinen großen Wert. Er ist ein ruhiger Geselle, der aber dennoch ein wenig Bewegung (es soll ja auch kein Hochleistungssport sein!) vertragen könnte, denn ein paar Pfunde dürfen bei ihm gerne noch purzeln! Viele Ansprüche stellt der weiße Hund nicht an ihre neue Familie. Er möchte einen gemütlichen Tagesablauf und viele Streicheleinheiten von seinem Menschen (denn Menschen findet er klasse!). Einem entspannten Abend vor dem Fernseher kann er mehr abgewinnen, als einer Fahrradtour durch die Umgebung. Das liegt nicht unbedingt an seinem Alter, sondern eher an seinem ausgeglichenen Wesen, das scheinbar keine Hektik kennt. Mit den anderen Hunden auf der Pflegestelle hat Bobi kein Problem, er ist einfach nicht der Typ Hund, der Ärger sucht, sondern Ruhe und Harmonie schätzt.

Sind Sie ebenso gelassen wie Bobi und können den Rüden aber hin und wieder motivieren, den Spaziergang um fünf Minuten zu verlängern? Dann melden Sie sich bei uns!



EINEN FLYER, DEN SIE FÜR BOBI AUSHÄNGEN KÖNNEN, FINDEN SIE HIER
Kontakt
für
Bobi
Name:  
Josephine Damsa
Telefon:  
0151 / 12781983
Mail:  
j.damsa@ungarnhundehilfe.de
Foxi
Aufenthaltsort:
Pflegestelle in der Slowakei
Dort seit:
01.12.2017
Rasse:
Parson Russell Terrier? Mischling
Farbe:
weiß mit braunen Abzeichen
Geburtsdatum:
ca. 03.2012
Größe:
45-50
Kastriert:
ja
es fehlen noch 25€/Monat  um Foxi zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Foxi zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Foxi zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Foxi zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Foxi zu versorgen. Werden Sie Pate!
 

Foxi - Verlorene Seele will wieder vertrauen können

Beschreibung lesen

UPDATE 13.03.2019

Foxi lebt nun schon eine ganze Weile in seiner Pflegefamilie, die sich Tag für Tag mit viel Geduld und Liebe auf ihn einlässt und versucht, Foxi von seinen Ängsten befreien zu können. Es gibt immer wieder kleine Fortschritte und es gibt sie auch, die Besitzer von Angsthunden werden es kennen, die großen Rückschritte. Foxi hat in seiner Pflegefamilie einen routinierten Tagesablauf, er kennt die Menschen und Hunde, die mit ihm leben. Das löst seine Ängste nicht, aber es gibt ihm doch eine ordentliche Portion Sicherheit. Alles Fremde und Ungewohnte lässt Foxi in Panik verfallen, weswegen wir und die Pflegefamilie entschieden haben, dass für Foxi ein Umzug, eine neue Umgebung und Familie kontraproduktiv wären. Foxi wird also für immer in seiner Pflegefamilie bleiben dürfen.
Auch wenn Foxi nicht mehr vermittelt wird, Sie können ihn dennoch unterstützen, indem Sie beispielsweise eine Patenschaft für den kleinen Angsthasen übernehmen. Foxi und uns würde das sehr freuen! Sprechen Sie uns einfach an!


Auf den Fotos sieht man es nicht auf den ersten Blick, aber Foxi ist ein Angsthund! Er wurde auf der Straße gefunden und wir wissen nicht, was ihm zugestoßen ist, jedoch haben seine Erfahrungen einen bleibenden Eindruck bei ihm hinterlassen…
Foxi ist recht schnell adoptiert worden. Die Zeit in seinem neuen Zuhause hat er zum größten Teil unter dem Bett verbracht. Nur wenn die ganze Familie außer Haus war hat sich der zarte Rüde aus seinem Versteck getraut und sich ein wenig Bewegung verschafft. Das Paar, bei dem er lebte, ließ sich scheiden und Foxi wurde in der Familie weitergereicht. Nun lebte er auf einem Hof. Doch hier hielt ihn nichts und Foxi lief immer wieder davon. Heute lebt er in einer Pflegefamilie und ist immer noch sehr ängstlich, zu seinem Pflegefrauchen fasst er aber doch ganz langsam Vertrauen. Nur muss er die Aufmerksamkeit der Pflegefamilie mit vielen anderen Hunden teilen und wir sind zu dem Schluss gekommen, dass Foxi so nur sehr schwer aus seiner Ängstlichkeit ausbrechen kann. Der Rüde braucht dringend einen Menschen, der sich, ohne sich aufzudrängen, viel Zeit investieren kann, um Foxis erschüttertes Vertrauen wieder aufzubauen.
Foxi ist stubenrein, versteht sich mit Hündinnen, bei Rüden entscheidet die Sympathie, Katzen akzeptiert er. Betritt ein Fremder das Haus, verfällt Foxi in Panik, bellt und versucht schließlich zu flüchten. Die Leine wird ihm gerade schmackhaft gemacht, denn Foxi bewegt sich gerne und mag ausgedehnte Spaziergänge. Unerwartetes (ein plötzliches Geräusch oder das Auftauchen eines Objektes) sorgt aber ganz schnell dafür, dass Foxi in Panik gerät und für seine Bezugsperson nicht mehr ansprechbar ist. Daher ist bei Foxi ein Sicherheitsgeschirr, zumindest eine doppelte Sicherung angeraten, auch im Garten sollte Foxi, bis er Vertrauen aufgebaut hat, nur angeleint geführt werden. Für Foxi wünschen wir uns, dass er es noch einmal schafft, einem Menschen zu vertrauen. Aus ihm wird wahrscheinlich kein gänzlich unbeschwerter Hund mehr werden, aber er könnte es schaffen, in einer vertrauten Umgebung, mit ganz viel Liebe, Geduld, Verständnis und Routine zu einem halbwegs normalen Alltag zurückzukehren.

Können Sie Foxi helfen, wieder zu sich selbst zu finden? Dann melden Sie sich bei uns!



EINEN FLYER, DEN SIE FÜR FOXI AUSHÄNGEN KÖNNEN, FINDEN SIE HIER
Kontakt
für
Foxi
Name:  
Josephine Damsa
Telefon:  
0151 / 12781983
Mail:  
j.damsa@ungarnhundehilfe.de
Axa
Aufenthaltsort:
Tierheim Slowakei
Dort seit:
01.01.2014
Rasse:
Husky? Mischling
Farbe:
schwarz-braun
Geburtsdatum:
ca. 01.2007
Größe:
55-60
Kastriert:
ja
Axa ist versorgt, werden Sie Pate für einen anderen Hund:Axa ist versorgt, werden Sie Pate für einen anderen Hund:Axa ist versorgt, werden Sie Pate für einen anderen Hund:Axa ist versorgt, werden Sie Pate für einen anderen Hund:Axa ist versorgt, werden Sie Pate für einen anderen Hund:
 

Scheue Axa verlor die einzige Liebe ihres Lebens

Beschreibung lesen

Auch Axa ist eines unserer Sorgenkinder. Lange Zeit lebte sie gemeinsam mit ihrem besten Freund Ajax in unserem Partnertierheim. Die beiden, allein gegen den Rest der Welt. Denn Axa und Ajax haben nie kennenlernen dürfen, dass es Menschen gibt, die sie lieben und sich um sie kümmern. So haben sie den einzigen Halt beieinander gefunden. Doch Ajax verstarb vor nicht allzu langer Zeit und ließ seine Axa zurück. Axa hat einen neuen Freund an die Seite gestellt bekommen, aber Ajax kann er nicht ersetzen. Die schöne Hündin kämpft sich alleine weiter durchs Leben, leidet aber sehr.

Mit Futter können wir ihre Augen wieder kurzzeitig zum Strahlen bringen. Wenn Sie Axa mit einer Patenschaft unterstützen und damit dazu beitragen wollen, dass ihr Futternapf stets gefüllt ist, würden wir und vor allem Axa sich sehr freuen!



EINEN FLYER, DEN SIE FÜR AXA AUSHÄNGEN KÖNNEN, FINDEN SIE HIER
Kontakt
für
Axa
Name:  
Josephine Damsa
Telefon:  
0151 / 12781983
Mail:  
j.damsa@ungarnhundehilfe.de
Bully
Aufenthaltsort:
Tierheim Slowakei
Dort seit:
01.03.2013
Rasse:
Bullterrier Mischling
Farbe:
braun mit schwarzer Maske
Geburtsdatum:
ca. 02.2011
Größe:
50-55
Kastriert:
nein
Bully ist versorgt, werden Sie Pate für einen anderen Hund:Bully ist versorgt, werden Sie Pate für einen anderen Hund:Bully ist versorgt, werden Sie Pate für einen anderen Hund:Bully ist versorgt, werden Sie Pate für einen anderen Hund:Bully ist versorgt, werden Sie Pate für einen anderen Hund:
 

Bully - Stattlicher Rüde mit gebrochenem Herzen

Beschreibung lesen

Aufgrund seiner Rassezugehörigkeit dürfen wird den schönen Rüden nicht nach Deutschland vermitteln. Aber Bully hat selbst in der Slowakei ein Problem. Die Menschen fürchten sich vor ihm. Der lange Aufenthalt im Tierheim (bald sind es ganze sechs Jahre!) macht die Angelegenheit nicht einfacher. Bully sitzt und wartet, dass endlich ein Mensch sich erbarmt, der weder Angst vor ihm hat, noch ihn als abschreckendes Beispiel vorführen will.
Bully hat sich mittlerweile weitestgehend zurückgezogen, die einzige Freude empfindet er noch beim Fressen. Vielleicht möchten Sie uns darin unterstützen, dass diese letzte Freude ihm noch erhalten bleibt? Dass ihm ein voller Futternapf gesichert ist? Im Gegensatz zu Bully haben wir die Hoffnung auf ein "Happy End" zwar noch nicht aufgegeben, aber es wird mit den Jahren auch nicht einfacher, die richtige Familie für ihn zu finden.
Wir wünschen uns für Bully im Idealfall eine liebende Familie, die sich um ihn sorgt. In der Zwischenzeit geben wir unser Bestes, dass es Bully an nichts mangelt (auch wenn wir ihm eine richtige Bezugsperson nicht ersetzen können). Möchten Sie uns dabei unterstützen?
Hinter Bullys rauer Schale steckt ein weicher Kern, der sehr unter der nun schon so lange anhaltenden Situation leidet!

Wir freuen uns über jeden lieben Menschen, der Bully mit einer Patenschaft unterstützen möchte!



EINEN FLYER, DEN SIE FÜR BULLY AUSHÄNGEN KÖNNEN, FINDEN SIE HIER
Kontakt
für
Bully
Name:  
Elviera Reusch
Telefon:  
05108 / 925357
Mail:  
e.reusch@ungarnhundehilfe.de
Deryl
Aufenthaltsort:
Tierheim Slowakei
Dort seit:
01.10.2017
Rasse:
Staffordshire Terrier Mischling
Farbe:
brindle
Geburtsdatum:
ca. 09.2015
Größe:
40-45
Kastriert:
nein
es fehlen noch 25€/Monat  um Deryl zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Deryl zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Deryl zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Deryl zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Deryl zu versorgen. Werden Sie Pate!
 

Deryl - Aktiver Hund verdammt auf Ewigkeit

Beschreibung lesen

Auch Deryl wird eine Einreise nach Deutschland verwehrt bleiben. Dabei verhält er sich nicht anders, als die meisten Hunde im Tierheim. Er ist nett und freundlich, kann schon recht gut an der Leine laufen, muss aber die ersten 100 Meter ziehen, weil er sich so freut, endlich ein wenig Abwechslung zu haben. Für Deryl gestaltet sich der Alltag im Tierheim schwierig, denn er schäumt geradezu über vor Energie! Er ist jung und athletisch und genießt im Tierheim nicht die Bewegung, die er benötigen würde, um ein erfülltes Leben zu führen.
Eigentlich spricht nichts gegen ihn, außer womöglich die Tatsache, dass er ein Staffordshire Mischling ist. Auch in der Slowakei schrecken die Menschen vor der Adoption eines "solchen Hundes" zurück. Das hat Deryl jedoch nicht verdient, denn er ist ein netter Hund, der stubenrein ist und im Haus nichts annagt. Unterwegs interessieren ihn auch keine Hunde, denn er ist viel zu sehr damit beschäftigt, das Leben und die Bewegung in vollen Zügen zu genießen.
Leider müssen wir damit rechnen, dass Deryl trotz seines freundlichen Wesens noch länger in unserem Tierheim bleiben wird. Wir und Deryl freuen uns aber über jede Unterstützung, die wir bekommen können, damit sein Futternapf stets gefüllt ist und damit er jede medizinische Untersuchung und Behandlung erhalten kann, die er benötigt. Wir freuen uns, wenn Sie uns dabei helfen wollen, das Leben von Deryl ein wenig zu erleichtern!



EINEN FLYER, DEN SIE FÜR DERYL AUSHÄNGEN KÖNNEN, FINDEN SIE HIER
Kontakt
für
Deryl
Name:  
Elviera Reusch
Telefon:  
05108 / 925357
Mail:  
e.reusch@ungarnhundehilfe.de
Omar
Aufenthaltsort:
Tierheim Slowakei
Dort seit:
01.12.2017
Rasse:
Staffordshire Bullterrier Mischling
Farbe:
brindle
Geburtsdatum:
ca. 09.2014
Größe:
55-60
Kastriert:
nein
es fehlen noch 25€/Monat  um Omar zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Omar zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Omar zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Omar zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Omar zu versorgen. Werden Sie Pate!
 

Omar - So jung und so einsam

Beschreibung lesen

Der noch recht junge Omar hat schon viel in seinem Leben erlebt. Als Streuner wurde er aufgefunden und eine liebe Seele nahm ihn bei sich auf. Nach ein paar Jahren hatten sich deren Lebensumstände jedoch so drastisch verändert, dass für Omar kein Platz mehr blieb. Der Rüde gelangte in unser Tierheim. Hier ist Omar eher ein Einzelgänger. Er lebt für sich, die wenigen Kontakte zum Menschen genießt er, die Hunde ignoriert er weitestgehend. Omar vereinsamt zusehends und wird immer trauriger. Auch er darf aufgrund seiner Gene nicht nach Deutschland einreisen, denn er gilt als "gefährlicher Hund". Der Aufenthalt im Tierheim ist besonders bitter für ihn, denn er weiß wie es sich anfühlt, geliebt zu werden und einen Menschen an seiner Seite zu wissen.

Wir haben die Hoffnung für den schönen Kerl noch lange nicht aufgegeben! Möchten Sie uns dabei unterstützen, dass wenigstens für sein leibliches Wohlergehen gesorgt ist? Dann freuen wir uns, wenn Sie sich für eine Patenschaft für Omar entscheiden!



EINEN FLYER, DEN SIE FÜR OMAR AUSHÄNGEN KÖNNEN, FINDEN SIE HIER
Kontakt
für
Omar
Name:  
Elviera Reusch
Telefon:  
05108 / 925357
Mail:  
e.reusch@ungarnhundehilfe.de
Playboy
Aufenthaltsort:
Tierheim Slowakei
Dort seit:
01.04.2018
Rasse:
Staffordshire Mischling
Farbe:
creme
Geburtsdatum:
ca. 05.2013
Größe:
50-55
Kastriert:
ja
es fehlen noch 25€/Monat  um Playboy zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Playboy zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Playboy zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Playboy zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Playboy zu versorgen. Werden Sie Pate!
 

Playboy - Aktiver Charmeur ohne Chancen

Beschreibung lesen

Playboy, der stattliche Rüde mit dem vielversprechenden Namen, ist noch nicht allzu lange (jedoch auch schon lange genug) bei uns. Er wird wohl einmal eine Familie gehabt haben, denn als wir ihn gefunden hatten, stellte sich heraus, dass er bereits kastriert worden war.
Playboy ist ein kräftiger Bursche mit einer sanften Seele. Er hat Energie für zwei und liebt die spärlichen Spaziergänge, die ihm im Tierheim zuteil werden. Langfristig gesehen wird ihm dies aber nicht genügen. Playboy braucht einen Menschen an seiner Seite, der ihn beschäftigt, liebt und auslastet.
Wir dürfen unsere Fühler nicht nach Deutschland ausstrecken, denn Playboy wird zu einer Rasse gezählt, die hier nicht erwünscht ist. Wir können nur hoffen, dass auch Playboy bald seinen Platz in dieser Welt gefunden hat. Und in der Zwischenzeit würden wir uns freuen, wenn Sie sich entschließen würden, den aktiven Kerl ein wenig zu unterstützen, damit er immer einen vollen Bauch hat und medizinisch versorgt werden kann!



EINEN FLYER, DEN SIE FÜR PLAYBOY AUSHÄNGEN KÖNNEN, FINDEN SIE HIER
Kontakt
für
Playboy
Name:  
Elviera Reusch
Telefon:  
05108 / 925357
Mail:  
e.reusch@ungarnhundehilfe.de
Suzi
Aufenthaltsort:
Pflegestelle in der Slowakei
Dort seit:
01.02.2018
Rasse:
Bullterrier Mischling
Farbe:
hellgold mit weißen Abzeichen
Geburtsdatum:
ca. 02.2016
Größe:
40-45
Kastriert:
nein
es fehlen noch 25€/Monat  um Suzi zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Suzi zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Suzi zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Suzi zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Suzi zu versorgen. Werden Sie Pate!
 

Suzi - Vernachlässigt und doch vernarrt in den Menschen

Beschreibung lesen

Suzi wurde verletzt, abgemagert und vollkommen verstört auf den Straßen eines Dorfs gefunden. Sie hatte Glück, denn sie kam in eine Pflegestelle und konnte sich dort von dem Martyrium ihrer Vergangenheit erholen.
In ihr Pflegefrauchen ist Suzi, die liebevoll auch Zuzu genannt wird, ganz vernarrt. Sie bindet sich sehr schnell und eng an einen Menschen. Obwohl sie andere Hunde toleriert, ist Suzi ein wenig traurig, da sie sich die Aufmerksamkeit ihres Frauchens mit ganz vielen anderen teilen muss. Sie akzeptiert jeden Hund (selbst die jungen Wilden, von denen sie  ein wenig genervt ist), würde sich aber ein Zuhause wünschen, indem sie der einzige vierbeinige Liebling wäre.
Katka, ihr Pflegefrauchen, gibt sich die größte Mühe, allen Hunden eine schöne Zeit zu schenken. Auch Suzi benötigt viel Zeit und Aufmerksamkeit, denn neue Situationen können sie noch ganz schön überfordern und dann friert die sonst so unbekümmerte Hündin plötzlich ein.
Wir können Suzi zwar nicht die Chance auf ein schönes Zuhause in Deutschland bieten, aber wenigstens auf ihr Schicksal aufmerksam machen, in der Hoffnung, es findet sich jemand, der als Pate Suzi und ihr Pflegefrauchen Katka ein wenig unterstützen möchte!



EINEN FLYER, DEN SIE FÜR SUZI AUSHÄNGEN KÖNNEN, FINDEN SIE HIER
Kontakt
für
Suzi
Name:  
Elviera Reusch
Telefon:  
05108 / 925357
Mail:  
e.reusch@ungarnhundehilfe.de
Tyra
Aufenthaltsort:
Tierheim Slowakei
Dort seit:
01.08.2017
Rasse:
Staffordshire Mischling
Farbe:
schwarz mit weißer Brust
Geburtsdatum:
ca. 10.2010
Größe:
50-55
Kastriert:
ja
es fehlen noch 25€/Monat  um Tyra zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Tyra zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Tyra zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Tyra zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Tyra zu versorgen. Werden Sie Pate!
 

Tyra - Freundlicher Wirbelwind

Beschreibung lesen

Unsere Tyra ist mittlerweile gute acht Jahre alt und hat die Energie von mindestens drei Junghunden. Im Tierheim können wir ihrem Bewegungsdrang nicht im Ansatz nachkommen. Da die Mischlingshündin nicht die Möglichkeit hat, in Deutschland eine liebevolle Familie zu finden, müssen wir darauf bauen, dass sie vor Ort bald ein neues Heim findet. Aber auch in der Slowakei steht man den bei uns als "gefährlich" gebrandmarkten Hunden skeptisch gegenüber.
Tyra ist alles andere als gefährlich! Sie ist wild! Sie hat Energie und Kraft, keine Frage. Aber sie ist eine freundliche und stets fröhliche Hündin, die nichts Böses im Schilde führt! Neben ihren Genen, die ein Adoptionshindernis darstellen, ist, auch wenn es nicht so wirkt, Tyra schon in einem fortgeschrittenen Alter. Dies wird von den meisten Interessenten ebenfalls als Defizit angesehen. Wir müssen also leider damit rechnen, dass Tyra noch eine Weile in unserem Tierheim bleiben wird.
Vielleicht, auch wenn Sie Tyra kein Zuhause bieten können, möchten Sie uns in unseren Bemühungen um jeden Hund, auch Tyra, unterstützen und der schönen Hundelady als Pate zur Seite stehen? Damit sichern sie der wilden Maus die tierärztliche Versorgung und dass ihr Napf immer gefüllt ist!



EINEN FLYER, DEN SIE FÜR TYRA AUSHÄNGEN KÖNNEN, FINDEN SIE HIER
Kontakt
für
Tyra
Name:  
Elviera Reusch
Telefon:  
05108 / 925357
Mail:  
e.reusch@ungarnhundehilfe.de
Sarah
Aufenthaltsort:
Pflegestelle in der Slowakei
Dort seit:
01.01.2017
Rasse:
Chihuahua? Mischling
Farbe:
gelb-weiß
Geburtsdatum:
ca. 01.2016
Größe:
25-30
Kastriert:
nein
es fehlen noch 25€/Monat  um Sarah zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Sarah zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Sarah zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Sarah zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Sarah zu versorgen. Werden Sie Pate!
 

Sarah - Kleine Hündin mit großer Angst

Beschreibung lesen

Sarah ist eine Hündin, die das Vertrauen in die Menschen verloren hat, womöglich sogar nie besessen hat. Wir können noch keine Angaben zu ihrem Alter machen, aber sie scheint noch recht jung zu sein.
Dieses kleine Häufchen Elend, das wir Sarah genannt haben, hat, bevor sie in ihre Pflegefamilie ziehen durfte, ihr Dasein an einer kurzen Kette gefristet. Sie hat nichts kennenlernen können, weder Menschen noch die große Welt da draußen. Neben ihr, ebenfalls an kurzen Eisenketten, lebten noch andere Hunde. Die Kette verhinderte ein richtiges Kennenlernen bzw. auch nur irgendeine tiefergehende Kontaktaufnahme. Es ist Sarah jedoch nicht entgangen, das die Hunde um sie herum der Reihe nach gestorben sind oder, nennen wir das Kind ruhig beim Namen, elendig verendet sind.
Nun ist Sarah bei Pflegefrauchen und sie erlebt die bislang schönste Zeit ihres Lebens. Genießen kann sie das allerdings noch lange nicht, denn Sarah ist wie versteinert vor Angst, die kleine Motte fürchtet ständig die Gefahr. Immerhin, sie muss schon wesentlich seltener ihr Gebiss zeigen, sie scheint ein wenig zur Ruhe zu kommen. Manchmal hat Pflegefrauchen den Eindruck, Sarah möchte gerne ein wenig kuscheln, doch bis dahein wird noch ein weiter Weg sein, denn noch traut Klein Sarah sich dies noch nicht zu.

Möchten Sie Sarah auf ihrem steinigen Weg zu einem glücklichen Hund als Pate beistehen? Dann melden Sie sich doch bitte bei uns!



EINEN FLYER, DEN SIE FÜR SARAH AUSHÄNGEN KÖNNEN, FINDEN SIE HIER
Kontakt
für
Sarah
Name:  
Josephine Damsa
Telefon:  
0151 / 12781983
Mail:  
j.damsa@ungarnhundehilfe.de
Xena
Aufenthaltsort:
Pflegestelle in der Slowakei
Dort seit:
01.01.2016
Rasse:
Mischling
Farbe:
braun-schwarz
Geburtsdatum:
ca. 01.2015
Größe:
35-40
Kastriert:
ja
es fehlen noch 25€/Monat  um Xena zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Xena zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Xena zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Xena zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Xena zu versorgen. Werden Sie Pate!
 

Xena hat Angst

Beschreibung lesen

Xena wanderte lange durch die Dörfer und es hat einige Zeit in Anspruch genommen, sie einfangen und in Sicherheit bringen zu können. Mit der Situation in unserem Partnertierheim konnte sich Xena jedoch so überhaupt nicht anfreunden. Sie hatte Angst vor den Mitarbeitern, verfiel in Panik und sie konnte nicht der Beschäftigung nachgehen, die sie scheinbar immer irgendwie beruhigt hatte: dem Laufen.
Mittlerweile haben wir eine liebe Pflegefamilie gefunden, hier darf Xena, deren Alter wir noch nicht genau beziffern können, nach Herzenslust laufen. Pflegefrauchen versucht ihr auch ganz behutsam die Angst vor dem Menschen zu nehmen. Doch Xena hat noch einen weiten Weg vor sich, um überhaupt die Chance auf ein "normales" Hundeleben zu haben.

Möchten Sie als Pate Xena dabei unterstützen? Dann freuen wir uns über Ihre Meldung!



EINEN FLYER, DEN SIE FÜR XENA AUSHÄNGEN KÖNNEN, FINDEN SIE HIER
Kontakt
für
Xena
Name:  
Josephine Damsa
Telefon:  
0151 / 12781983
Mail:  
j.damsa@ungarnhundehilfe.de
Linda
Aufenthaltsort:
Pflegestelle in der Slowakei
Dort seit:
01.02.2018
Rasse:
Schäferhund Mischling
Farbe:
wolfsfarben
Geburtsdatum:
ca. 02.2016
Größe:
50-55
Kastriert:
nein
es fehlen noch 25€/Monat  um Linda zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Linda zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Linda zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Linda zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Linda zu versorgen. Werden Sie Pate!
 

Schöne Linda lebte in erbärmlichen Verhältnissen

Beschreibung lesen

Linda lebte bei Menschen, die sie in einen kleinen, dunklen Zwinger sperrten. Dort musste sie in ihren eigenen Exkrementen schlafen. Ein Spaziergang oder der Kontakt zu Hunden oder Menschen wurden ihr gänzlich vorenthalten. Die Besitzer planten, Linda als "Zuchtmaschine" zu missbrauchen. Es ging nicht um die Hündin, es ging ums Geld. Denn das benötigten die Besitzer dringend, wurde doch das meiste davon in die Kneipe gegenüber getragen. In diesem Falle zu unserem Glück. Lange schon kämpften wir darum, die Hündin bei uns aufnehmen zu dürfen, doch das schnelle Geld lockte zu sehr. Während eines "feuchtfröhlichen" Abends, den der Besitzer genoss, erhielten wir letztendlich die Erlaubnis, Linda aus ihrem Verschlag zu holen.
Wir haben die schöne Linda, die in ihrem ganzen Leben noch gar nichts kennenlernen durfte, in die liebevollen Hände einer Pflegefamilie übergeben. Hier nun darf sie Kontakt zu Hunden haben, hier darf sie erfahren, dass es auch liebe Menschen gibt. Mittlerweile läuft sie schon prima an der Leine, sie kann es auch schon genießen, gestreichelt zu werden. Ihre Vergangenheit lässt sie aber so schnell nicht los und obwohl Linda ein herzensguter Hund ist, hin und wieder überkommt sie die Angst und sie weiß sich nicht anders zu schützen als durch den Einsatz ihrer Zähne.

Möchten Sie Linda und ihre Pflegefamilie bei dem Versuch, die unsichere Maus in ein sorgenfreies Leben zu führen, unterstützen? Dann freuen wir uns, wenn Sie Linda als Pate zur Seite stehen wollen!



EINEN FLYER, DEN SIE FÜR LINDA AUSHÄNGEN KÖNNEN, FINDEN SIE HIER
Kontakt
für
Linda
Name:  
Josephine Damsa
Telefon:  
0151 / 12781983
Mail:  
j.damsa@ungarnhundehilfe.de
Aron
Aufenthaltsort:
Tierheim Slowakei
Dort seit:
01.01.2019
Rasse:
Staffordshire Mischling
Farbe:
schwarz mit weißen Abzeichen
Geburtsdatum:
ca. 01.2017
Größe:
45-50
Kastriert:
ja
es fehlen noch 25€/Monat  um Aron zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Aron zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Aron zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Aron zu versorgen. Werden Sie Pate!es fehlen noch 25€/Monat  um Aron zu versorgen. Werden Sie Pate!
 

Aron - Fröhlich, mit großem Herzen und überhaupt nicht gefährlich

Beschreibung lesen

Auch Aron hat leider nicht die Chance auf ein Leben in einer liebevollen Familie in Deutschland. Als Staffordshire Mischling fällt er unter die Kategorie der "gefährlichen Hunde". Dabei ist Aron alles andere als gefährlich! Er liebt jeden Menschen, von denen er nur ein wenig Beachtung geschenkt bekommt. Seine kräftige Statur täuscht gerne darüber hinweg, dass Aron eine Seele von Hund ist, die sehr empfindsam auf einen harschen Umgang reagiert. Mit liebevoller Erziehung kann der Mischling viel eher etwas anfangen. Bei uns zeigt er sich als fröhlicher Hund, der es liebt, spazieren zu gehen und sich auch dabei von seiner besten Seite zeigt. Er geht ordentlich an der Leine und achtet immer auf den Menschen, der ihn führt, stets bereit, in Kommunikation mit ihm zu treten. Aron ist ein intelligenter Hund, der sozial und kontaktfreudig ist und nicht einmal im Ansatz daran denkt, Mensch oder Hund zu verletzen.
Sie können Aron zwar kein behütetes Leben in Deutschland ermöglichen, aber Sie können ihn über eine Patenschaft unterstützen und damit dazu beitragen, seine Zeit im Tierheim etwas erträglicher zu gestalten.

Wir erklären Ihnen gerne, wie eine Patenschaft funktioniert!



EINEN FLYER, DEN SIE FÜR ARON AUSHÄNGEN KÖNNEN, FINDEN SIE HIER
Kontakt
für
Aron
Name:  
Josephine Damsa
Telefon:  
0151 / 12781983
Mail:  
j.damsa@ungarnhundehilfe.de

   Volltextsuche



   Suche nach Eigenschaften oder Namen

Name des Hundes:
Hündin
Rüde
Welpe
bereits vermittelt
Katzenverträglich:
reserviert:
Patenhund:
Suche starten


        Impressum        Datenschutzhinweise         Login

nach oben